Kommende Termine:

ProBuero Twitter

14
Dez

Sozial engagierte Jungen treffen auf „Gleichgesinnte“

Geschrieben von Bjoern am Dezember 14th, 2011 Veröffentlicht in Allgemein, Sozial engagierte Jungs

Altenahr. Am Samstagnachmittag den 03.12.2011 ging es für die 9 Jungs und 2 Betreuer vom Projekt „Sozial engagierte Jungs“ des Jugendbüros Altenahr zu einer Tagesveranstaltung in das neue Jugendzentrum in Mühlheim-Kärlich.

„Sozial engagierte Jungs“ ist ein innovatives und nachhaltiges Projekt, das nun zum zweiten Male von September 2011 bis Ostern 2012 stattfindet. Die Teilnehmer können sich in diesem Projekt persönlich weiterbilden, soziale Fähigkeiten erkennen, stärken und sich nebenbei auch noch beruflich orientieren. Der freiwillige Dienst in den Kindertagesstätten, den Betreuungsangeboten der Schulen und dem Jugendbüro, bietet den Jungs die Möglichkeit, sich in sozialen Einrichtungen zu engagieren und vielfältigste Erfahrungen zu sammeln. In diesem Schuljahr nehmen 10 Jungs an dem Projekt teil, die entweder in der Verbandsgemeinde Altenahr wohnen, oder in ihr zur Schule gehen. (Wayne Großgarten aus Rech, Sebastian Glöckner aus Vettelhoven, Felix Lange aus Staffel, Julian Agostinho aus Lind, Henning Keller aus Rech, Christian Franke aus Berg, Roman Jansen aus Altenahr, Jonas Simon aus Altenahr, Marcell Heinsch aus Rech, Dominik Kunert aus Ahrweiler). Im Jugendzentrum in Mühlheim-Kärlich trafen sich dann die Jungengruppen aus Mühlheim-Kärlich, Neuwied und Altenahr. In der neuen großen Sporthalle lernten sich die 21 Jungen zwischen 14 und 17 Jahren bei  Kooperations- und Vertrauensspielen kennen. Danach wurde gemeinsam ein Abendteuer-Parcour aus Sportgeräten durchquert. Hier sollten die Jungs sich einen Partner aus einer anderen Jungengruppe suchen und mit diesem dann den Abendteuer-Parcours abwechselnd blind und sehend durchlaufen. So lernten sich die Jungs noch ein wenig besser kennen. Nach dem Abendteuer-Parcour wurde eine Feedback-Runde gestartet, in der jeder seine Erlebnisse und Gedanken einbringen konnte. Ein „Aha-Erlebnis“ war, dass die selbst gemachten Erfahrungen auf den Alltag in der sozialen Einrichtung übertragen werden konnte und verdeutlichte, welch hohe Verantwortung man(n) in sozialen Berufen übernimmt. Anschließend konnten die Teilnehmer die Spielmöglichkeiten des Jugendzentrums nutzen. Parallel wurde das vom Jugendbüro Altenahr beigetragene Essen vorbereitet und anschließend in gemeinsamer Runde gegessen. In der Abschlussrunde wurde deutlich, dass ein solches überregionales Treffen wertvoll und solidarisch für die engagierten Jungen und das Projekt ist. Nähere Informationen gibt es beim Projektteam: Niko Sicken, Pascal Weber und Jugendpfleger Werner Söller im Jugendbüro unter 02643/8174.

Tags:

Jugendtaxi Reload

Jugendtaxi Revival

Kommende Termine

    There are no events.
zum Kalender »